Ein Dauerthema, besonders in Großstädten: Hundehalter halten sich nicht an die Regeln

Direkt zum Seiteninhalt

Ein Dauerthema, besonders in Großstädten: Hundehalter halten sich nicht an die Regeln

Falsche Richtung
Veröffentlicht in Gesellschaft · 8 Juli 2021
Tags: HundeStadtRegeln
In einem Park in unserer Stadt sind direkt neben Kinderklettergerüsten einige Fitnessgeräte für die Bevölkerung aufgebaut. Der Aufenthalt von Hunden ist in dem Areal ausdrücklich untersagt (Schilder).
Ich war vor kurzem gegen 8 Uhr an einem Samstagmorgen mit meinem 6jährigen Sohn an den Fitnessgeräten, um eine halbe Stunde zu trainieren.
Einige Jogger kamen, machten ein paar Übungen und liefen weiter. Mein Sohn spielte an den nebenstehenden Klettergerüsten und machte die eine oder andere Fitnessübung beim Papa mit. Bis dahin hatten wir einen prima Vater-Sohn-Morgen.

Dann kam ein Mann mittleren Alters mit zwei Hunden, einem Kleineren und einem mittelgroßen Schäferhund. Beide Hunde ohne Leine.
Er setzt sich auf das Gerät neben mir und fängt an, Übungen zu machen. Beide Hunde standen unangeleint neben dem Gerät, sahen sich um und begannen, sich mir und meinem Sohn zu nähern.

Mein kleiner Sohn bekam Angst und verzog sich auf die andere Seite des Platzes. Auch mir wurde es mulmig auf meinem Fitnessgerät direkt neben den Hunden. Besonders der Schäferhund war furchteinflösend.
Ich bat den Herrn, die Hunde von dem Platz wegzubringen und anzuleinen. Er fragte warum? Ich antwortete, weil es mir mulmig ist, weil mein Sohn Angst hat und weil Hunde hier verboten sind. Er fragte, ob ich immer an der Leine sein möchte und dass seine Hunde auch Spaß haben wollen. Ich erwiderte, dass ich kein Hund sei und dass er mit seinen Hunden zum Spaß haben auf die Hundewiese gehen könne, die ca. 200 Meter entfernt ist. Da lachte er nur und sagte, ich könnte ja gehen oder die Polizei rufen. Nach einigem Hin und Her nannte er mich Arschloch und zog mit den Worten davon: „Warte nur bis zum nächsten Mal“.

Es war übrigens nicht das erste Mal, dass ich von unangeleinten Hunden dort beim Sport „angeschnubbert“ oder angebellt wurde. Das passiert mir an den Fitnessgeräten bei jedem dritten bis vierten Training.
(Hinweis: Die Schilderung basiert auf dem Erlebnis eines Mitarbeiters von Falsche-Richtung.de)

Kennen Sie solche Situationen? Was sagen Sie dazu?

Was muss sich verändern, damit solches Verhalten wieder abnimmt statt mehr wird?

Was können wir tun, damit sich diese Dinge wieder in die richtige Richtung entwickeln?
-----------------------------------
Erzählen sie Ihren Freunden von dem Thema:
-----------------------------------
Schreiben Sie Ihre Meinung oder Ihre ähnlichen Erlebnisse und Ihre Lösungsvorschläge unten unter „Rezension“. Diskutieren Sie gerne miteinander.


0
Rezensionen

Zurück zum Seiteninhalt